Operationstechnische Assistent*innen (OTA) und Anästhesietechnische Assistent*innen (ATA):

Fachkräfte aus dem Ausland für Ihr Krankenhaus rekrutieren

Brandaktuell: context YELLOWS rekrutiert medizinische Fachkräfte! Das betrifft besonders die Berufsgruppen Operationstechnische*r Assistent*in (OTA) und Anästhesietechnische*r Assistent*in (ATA). Wir begleiten sie im Anerkennungsprozess und in der Vermittlung an deutsche Krankenhäuser. Auf Englisch sind diese Fachkräfte unter Begriffen wie anesthesia assistent, scrub nurse oder operating room nurse bekannt. Ob sich der Weg zum Job in Deutschland für diese Fachkräfte von dem einer Pflegekraft aus dem Ausland unterscheidet, erfahren Sie hier.

check

Fachkräfte im Bereich OTA, ATA und Pflege: Gemeinsamkeiten in der Anwerbung

Fachkräfte wie ATAs und OTAs benötigen genauso wie Pflegekräfte aus dem Ausland eine Anerkennung ihrer beruflichen Qualifikation durch die zuständige deutsche Behörde. Dafür brauchen sie wiederum ein Deutschzertifikat auf Level B2. Nach Prüfung der Qualifikationen durch die Behörde wird in der Regel auch ein Defizitbescheid ausgestellt und eine Anpassungsmaßnahme verlangt. Im Fall eines Anpassungslehrgangs kann die Dauer der notwendigen Maßnahme variieren. Beispielsweise kann das 13 Monate betragen.

Mittlerweile werden Vorbereitungskurse für die Kenntnisprüfung für Operationstechnische Assistent*innen angeboten, der je nach Bildungsanbieter nach ca. sechs Monaten abgeschlossen ist. Die Kenntnisprüfung ist die Alternative zum Anpassungskurs. Internationale Fachkräfte brauchen eine gute Beratung, ob die Prüfung für sie infrage kommt. Denn sie ist zwar wie der schnellere Weg und wird deshalb von vielen bevorzugt, erfordert aber auch eine sehr gute Vorbereitung und Eigeninitiative. Andernfalls droht ein „nicht bestanden“ und der Anpassungslehrgang kommt nachträglich auch nicht mehr infrage. Kontaktieren Sie context YELLOWS gerne für eine fachliche Beratung. Mit unserer langjährigen Expertise in der Rekrutierung ausländischer Fachkräfte stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

check

Was sind die Unterschiede bei der Anwerbung der Fachkräfte Operationstechnische und Anästhesietechnische Assistenz?

Allgemein besteht weniger Erfahrung mit den Fachkräften OTA und ATA sowohl bei deutschen Behörden wie auch bei Personalvermittlern und Unternehmen. Erst vor wenigen Jahren wurden die Zuständigkeiten neu geregelt, sodass nicht mehr die Deutsche Krankenhausgesellschaft die Anerkennung prüft. Für Neuanträge auf Feststellung der Gleichwertigkeit nichtakademischer Heilberufe (ATA und OTA) für EU- und Drittstaatsangehörige sind seit Januar 2022 sind die jeweiligen Landesbehörden der einzelnen Bundesländer zuständig, z.B. die Bezirksregierung Münster oder das LaGeSo Berlin. Gleichzeitig bleibt die Deutsche Krankenhausgesellschaft eng eingebunden, denn der Anpassungslehrgang muss an einer von ihr anerkannten Schule und in einer von ihr anerkannten Praxisstätte stattfinden.

check

OTA und ATA-Fachkräfte: Welche Herausforderungen gibt es bei der Vermittlung aus dem Ausland nach Deutschland?

Eine Herausforderung vor allem bei Anästhesietechnischen Assistent*innen ist, dass es bisher wenige Angebote zur Nachqualifizierung in Deutschland gibt. Für Operationstechnische*Assistent*innen aus dem Ausland ist es schon leichter, einen Platz im Anpassungslehrgang oder Vorbereitung auf die Kenntnisprüfung zu finden. Dennoch finden auch für OTAs viel weniger Kurse statt als für Pflegekräfte.

Eine weitere Herausforderung sind die Einsatzbereiche für die Fachkräfte OTA und ATA. Bei internationalen Pflegekräften sehen deutsche Gesundheitsunternehmen oft davon ab, sie in den ersten Jahren nach der Arbeitsmigration in Bereichen wie OP, Anästhesie oder Intensivmedizin einzusetzen, da die Sprachbarriere dort auch mit bestandener B2-Prüfung noch sehr groß ist. Im Operationssaal muss es oft schnell gehen, Kommandos müssen auf Anhieb verstanden werden – das gelingt internationalen Fachkräften nicht immer sofort.

Operationstechnische Assistent*innen und Anästhesietechnische Assistent*innen sind aber genau für diesen Einsatzbereich ausgebildet und können in keinem anderen Bereich beschäftigt werden. Hier bleibt Personalvermittlern und Unternehmen also nichts anderes übrig als noch mehr Augenmerk auf die zügige Erlangung guter Deutschkenntnisse zu legen. Nur so kann die berufliche Integration gut gelingen. Wir von context YELLOWS arbeiten mit zahlreichen Sprachanbietern zusammen, so dass wir Sie diesbezüglich kompetent beraten können. Kontaktieren Sie uns gerne!

Fachkräfte im Bereich OTA, ATA und Pflege
check

Welche Potentiale bieten Fachkräfte im Bereich ATA und OTA?

Bei der Anwerbung von Personen aus den Berufsgruppen OTA und ATA können Sie als deutsches Gesundheitsunternehmen noch ganz vorne mit dabei sein. Sichern Sie sich als einer der ersten wertvolle Fachkräfte für den OP, die Anästhesie oder die Intensivstation!

Als rekrutierendes Unternehmen ist es eine Überlegung wert, ob man selbst einen Anpassungslehrgang etabliert und sich für die Nachqualifizierung ausländischer Fachkräfte einsetzt. Auf diese Weise können Sie die zahlreichen Bewerber*innen, die ihre Unterlagen bereits jetzt hoffnungsvoll nach Deutschland schicken, zu einem sehr frühen Zeitpunkt an Ihr Krankenhaus binden. Mit unserer langjährigen Erfahrung stehen wir Ihnen als verlässlicher und kompetenter Partner im Anerkennungsprozess bei.

check

Was sind die Gemeinsamkeiten in der Anwerbung von Fachkräften im Bereich Pflege, OTA und ATA?

ATAs und OTAs benötigen genauso wie Pflegekräfte aus dem Ausland eine Anerkennung ihrer beruflichen Qualifikation durch die zuständige deutsche Behörde. Und dafür wiederum ein Deutschzertifikat auf Level B2. Nach Prüfung der Qualifikationen durch die Behörde wird in der Regel auch ein Defizitbescheid ausgestellt und eine Anpassungsmaßnahme verlangt. Im Fall eines Anpassungslehrgangs kann die Dauer der notwendigen Maßnahme variieren, beispielsweise aber 13 Monate betragen.

Mittlerweile wird auch ein Vorbereitungskurs für die Kenntnisprüfung für Operationstechnische Assistent*innen angeboten, der je nach Bildungsanbieter nach ca. sechs Monaten abgeschlossen ist. Die Kenntnisprüfung ist die Alternative zum Anpassungskurs. Internationale Fachkräfte brauchen eine gute Beratung, ob die Prüfung für sie infrage kommt. Denn sie ist zwar wie der schnellere Weg und wird deshalb von vielen bevorzugt, erfordert aber auch eine sehr gute Vorbereitung und Eigeninitiative. Andernfalls droht ein „nicht bestanden“ und der Anpassungslehrgang kommt dann nachträglich auch nicht mehr infrage.

Fragen? Schreiben Sie uns gerne!

check

Was sind die Unterschiede bei der Anwerbung der Berufsgruppen Operationstechnische und Anästhesietechnische Assistenz?

Allgemein besteht weniger Erfahrung mit den Fachkräften Operationstechnischer Assistent und Anästhesietechnischer Assistent sowohl bei deutschen Behörden wie auch bei Personalvermittlern und Unternehmen. Erst vor wenigen Jahren wurden die Zuständigkeiten neu geregelt, sodass nicht mehr die Deutsche Krankenhausgesellschaft die Anerkennung prüft. Für Neuanträge auf Feststellung der Gleichwertigkeit nichtakademischer Heilberufe (ATA und OTA) für EU- und Drittstaatsangehörige sind seit Januar 2022 sind die jeweiligen Landesbehörden der einzelnen Bundesländer zuständig, z.B. die Bezirksregierung Münster oder das LaGeSo Berlin. Gleichzeitig bleibt die Deutsche Krankenhausgesellschaft eng eingebunden, denn der Anpassungslehrgang muss an einer von ihr anerkannten Schule und in einer von ihr anerkannten Praxisstätte stattfinden.

check

Welche Herausforderungen gibt es bei der Vermittlung von OTA und ATA aus dem Ausland nach Deutschland?

Eine Herausforderung vor allem bei Anästhesietechnischen Assistent*innen ist, dass es bisher wenige Angebote zur Nachqualifizierung in Deutschland gibt. Für Operationstechnische*Assistent*innen aus dem Ausland ist es schon leichter, einen Platz im Anpassungslehrgang oder Vorbereitung auf die Kenntnisprüfung zu finden. Dennoch finden auch für OTAs viel weniger Kurse statt als für Pflegekräfte.

Eine weitere Herausforderung sind die Einsatzbereiche für die Berufsgruppen OTA und ATA. Bei internationalen Pflegekräften sehen deutsche Gesundheitsunternehmen oft davon ab, sie in den ersten Jahren nach der Arbeitsmigration in Bereichen wie OP, Anästhesie oder Intensivmedizin einzusetzen, da die Sprachbarriere dort auch mit bestandener B2-Prüfung noch sehr groß ist. Im Operationssaal muss es oft schnell gehen, Kommandos müssen auf Anhieb verstanden werden – das gelingt internationalen Fachkräften nicht immer.

Operationstechnische Assistent*innen und Anästhesietechnische Assistent*innen sind aber genau für diesen Einsatzbereich ausgebildet und können in keinem anderen Bereich beschäftigt werden. Hier bleibt Personalvermittlern und Unternehmen also nichts anderes übrig als noch mehr Augenmerk auf die zügige Erlangung guter Deutschkenntnisse zu legen.

check

Welche Chancen liegen in der Anwerbung im Bereich Anästhesietechnische Assistenz und Operationstechnischer Assistenz?

Bei der Anwerbung von Personen aus den Berufsgruppen OTA und ATA können Sie als deutsches Gesundheitsunternehmen noch ganz vorne mit dabei sein. Sichern Sie sich als einer der ersten wertvolle Fachkräfte für den OP, die Anästhesie oder die Intensivstation!

Als rekrutierendes Unternehmen ist es eine Überlegung wert, ob man selbst einen Anpassungslehrgang etabliert und sich für die Nachqualifizierung ausländischer Fachkräfte einsetzt. Auf diese Weise können Sie die zahlreichen Bewerber*innen, die ihre Unterlagen bereits jetzt hoffnungsvoll nach Deutschland schicken, zu einem sehr frühen Zeitpunkt an Ihr Krankenhaus binden.

Digitales Lernen für ausländische Pflegekräfte Pflegekräfte aus dem Ausland

Digitales Lernen für ausländische Pflegekräfte

Vom hybriden Führungskräftetraining bis zum Veranstaltungsformat Online-Barcamp – das neue Konzept des „digitalen Lernens“ umfasst ein breites Spektrum an modernen Methoden der Wissensvermittlung. Ganz besonders eignet es sich für den…
Pflegekräfte aus China

Ihre individuelle Beratung

person

Olivia Prauss

RECRUITING | INTERKULTURELLES TRAINING | PROJEKTMANAGEMENT

person

Xiyu Yang

RECRUITING

Pflegekräfte aus China

Ihre individuelle Beratung

person

Olivia Prauss

RECRUITING | INTERKULTURELLES TRAINING | PROJEKTMANAGEMENT

person

Xiyu Yang

RECRUITING

keyboard_arrow_up