Hybrid, interaktiv, gelungen: So war das zweite Barcamp „Digitalisierung in der Sozialen Arbeit“

folder_openArtikel, Events
Hybrid, interaktiv, gelungen: So war das zweite Barcamp „Digitalisierung in der Sozialen Arbeit“

Der November war ein besonders spannender Monat für das context YELLOWS Team, denn wir haben unter dem Motto „Austausch und Vernetzung“ das lange vorbereitete zweite Barcamp „Digitalisierung in der Sozialen Arbeit“ an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg CAS in Heilbronn realisiert. Die Sessions wurden auf Vorschlag der Teilnehmer:innen eingebracht und realisiert, die in etwa zur Hälfte vor Ort und online dabei waren.

Eine Session ist ein 45-minütiger Zeitslot im Rahmen der Veranstaltung, in dem sich eine Gruppe Interessent:innen mit einem selbst gewählten Thema intensiv beschäftigt. Dabei ist nur eins nicht erlaubt: langweilige Vorträge oder Monologe. Stattdessen wurde beispielsweise über Innovationen in der Sozialwirtschaft diskutiert, das Vorhaben „KRAK-E“ vorgestellt, das für Menschen mit Autismus Optionen generiert, um in den Arbeitsmarkt zu finden, und auch neue Apps für Senior:innen wie beispielsweise „up&go“ eine App, um Mobilität selbst zu testen, waren ein spannender Teil des Barcamps.

Um unseren sehr aktiven Teilnehmer*innen zwischendurch auch mal eine Atempause zu gönnen und ihnen aktuelles Expert:innenInput mit auf den Weg zu geben, hatten wir neben dem Session-Teil eine Interviewserie vorgesehen. So gab Matthias Hild, Referent Digitalstrategie beim deutschen Caritasverband, Denkanstöße dazu, wie Produktentwicklung in der Sozialen Arbeit methodisch gestaltet sein kann, um neue innovative Lösungen zu entwickeln. Sarah Theune, Vorständin von vediso e.V., teilte spannende erste Erkenntnisse aus dem aktuellen Projekt zur Schaffung von innovationsförderlichen Rahmenbedingungen in der Sozialwirtschaft. Der gemeinsame Abschluss des Tages auf dem Podium fand zusammen mit Björn Gorniak statt, Produktmanager bei Connext Communication GmbH, der den Tag zusammen mit den Teilnehmer:innen in den aktuellen Kontext gesetzt und den Mehrwert des Barcamps herausgearbeitet hat.

 

Eine Stadtführung durch die junge Universitätsstadt Heilbronn rundete das Programm ab. Historische Sehenswürdigkeiten, aktuelle Hotspots und Schauplätze zukunftsorientierter Entwicklung haben wir besucht und natürlich auch das traditionelle Herz Heilbronns, den Marktplatz, nicht ausgelassen. Wer nun überlegt, ob ein Barcamp ein spannendes Format sein könnte, um sich auch in der eigenen Organisation interaktiv mit Zukunftsthemen zu beschäftigen, kann sich bald die Videozusammenfassungen der Sessions auf dem Barcamp Blog online ansehen (
https://digitalsozial.camp/) und sich gerne an die Expert:innen bei context YELLOWS wenden!

Related Posts

Artikel

Frohe Weihnachten 2023!

Frohe Weihnachten 2023!Wir hoffen, diese Zeilen erreichen Sie in bester Verfassung und mit Vorfreude auf die festliche Jahreszeit. Mit dem Jahresende vor Augen möchten…
context yellows 2023
keyboard_arrow_up